Ein Ort der Solidarität

Das Spendenregal „Lebensmittelpunkt“ in der Braunschweiger Innenstadt ist eine Weiterentwicklung des Gabenzauns. BürgerInnen können Spenden vorbeibringen, die dann von Bedürftigen abgeholt werden. Hannah Hemsig, eine der Mitgestalterinnen des Spendenregals, erklärt Campus38, welche Bedeutung dieser Ort für den Stadtraum hat.

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge
Mehr lesen

Trommeln, Trance & Spirits

Schamanismus ist eine uralte Heilkunst, die noch immer praktiziert wird. Durch eine starke Verbindung zur Natur sollen Menschen Heilung erfahren. Doch können Rituale und Trommeln tatsächlich das eigene Leben verbessern?
VON Tim Prescher
Mehr lesen

Corona-Demonstranten – Alles nur Spinner?

Verschwörungstheoretiker, Rechtsradikale und Querdenker, die Trennungslinien, wenn es sie denn gibt, sind schwer zu erkennen. Thorsten aus Wolfenbüttel ist Querdenker. Er ist Teilnehmer der Bewegung „Querdenken“ und regelmäßig auf Demonstrationen in Braunschweig und Umgebung. Was die Bewegung für ihn bedeutet und was ihn zur Teilnahme motiviert, erzählt er hier.
VON Steve Hemmerling
Mehr lesen

Mehr als ein Club

Viele hören Techno (im) Laut. Der Braunschweiger Musikclub Laut kann aber auch leise. Denn der Club ist auch ein Kunst- und Kulturverein und bereichert die Braunschweiger Kulturszene.
VON Marvin Stein
Mehr lesen

Mehr Lobby für Nicht-Religiöse?

Humanisten fühlen sich in Deutschland diskriminiert, nur weil sie an keinen Gott glauben. Ob Blasphemiegesetz, Kirchensteuer oder Bildungsziele: Die Nicht-Gläubigen in Deutschland und auf der ganzen Welt schlagen Alarm.
VON Linus Burkel