Direkt zu den Inhalten springen

gute|schlechte Medien

gute|schlechte Medien Die Gewinner des Campus38-Preises 2022!

In diesem Jahr wurde im Rahmen des Ostfalia Medienforums am 7. Dezember zum zweiten Mal der Campus38-Preis für herausragende journalistische Arbeiten in den Medienstudiengängen verliehen. In den Kategorien Audio, Print, TV, Crossmedia und Doku wurden die besten Beiträge des Jahres ausgezeichnet. Hier findet ...

gute|schlechte Medien Neuland für mich - eine Woche Social Media

Ein Selbstexperiment: Nach fünf Jahren ohne Social Media lade ich mir die App Instagram auf mein Smartphone. In mein Tagebuch schreibe ich eine Woche lang meine aufkommenden Gedanken und Gefühle.

gute|schlechte Medien Fünf Jahre Campus38

Im Oktober 2017 startete Campus38.de. Zum fünfjährigen Geburtstag unseres Projekts blicken wir erstmals zurück auf eine Entwicklung, die als journalistische Webseite begann und heute zu einer multimedialen Marke geworden ist.

gute|schlechte Medien Campus38 als Projektgenerator

Campus38 feiert fünfjähriges Jubiläum! Was 2017 als journalistische Website begann ist heute zu einem etablierten Campusmedium geworden, dass als Projektgenerator eine zentrale Rolle für die Theorie-Praxis-Integration in unseren Medienstudiengängen der Ostfalia Hochschule einnimmt.

gute|schlechte Medien Sie lieben es, ihn zu hassen – das seltsame Phänomen Drachenlord

Ein selbst gekrönter Lord ruft zu einer Schlacht auf, die ihn beinahe selbst verschlingen wird. Die Geschichte des Drachenlords liest sich wie ein Märchen und ist doch alles andere als fabelhaft.

gute|schlechte Medien TikTok — Fluch oder Segen?

Unzählige NutzerInnen laden jeden Tag Videos auf TikTok hoch, die mit Musik, Filmszenen, Interviewszenen oder lustigen Sounds hinterlegt werden. TikTok ist heute eine der meist heruntergeladenen Apps und eine der umstrittensten Plattformen zugleich.

gute|schlechte Medien Instagram weiß welche Schuhe ich möchte

Künstliche Intelligenz und Tracking ermöglichen personalisierte Werbung. Sie machen aus uns NutzerInnen sozialer Medien gläserne KonsumentInnen.

gute|schlechte Medien Influencer – Fluch und Segen zugleich?

Der Grat zwischen leidenschaftlicher Content-Produktion und reinem Geld verdienen ist bei Influencern nur ein schmaler. Bezahlte Partnerschaften vermitteln Hintergrundbotschaften. Bei Klartext spricht Moderatorin Lisa mit YouTuberin Ilona Nurow und Professorin Dr. Lisa Dühring, Expertin für Strategische ...

gute|schlechte Medien Wie real ist Reality-TV wirklich?

Action, Drama und Comedy machen das Genre aus, so titelte schon der deutsche Künstler Alligatoah. In dieser Talkshow diskutieren wir die negativen und positiven Aspekte von Reality-TV mit Medienexperte Christian Hißnauer vom Institut für deutsche Literatur und Nico Strübing, Reality-TV-Teilnehmer im ...

gute|schlechte Medien Hate Speech im Netz: Der Kampf gegen verbale Angriffe

Im Internet war es lange problemlos möglich, der eigenen Meinung ohne drohende Konsequenzen freien Lauf zu lassen - jetzt gibt es Strafen. Das Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität ist in Kraft getreten, um Hate Speech ein Ende zu setzen.

gute|schlechte Medien Die Macht der Gedankenpolizei

Politische Korrektheit - sie verändert die Sprache und Kommunikation der Gegenwart. Doch ist sie der notwendige Schlüssel zur Überwindung von Diskriminierungsproblemen? Was zunächst richtig und wichtig erscheint, hat auch gefährliche Auswirkungen auf die Medienlandschaft und dessen Diversität.

gute|schlechte Medien Gefangen in der Bubble

Was ist eigentlich ungewöhnlich? Fast jeder hat eine Vorstellung davon, was er für normal hält. Dies verbindet uns meist mit dem engen Freundes- und Bekanntenkreis. Doch wie sieht es eigentlich außerhalb dessen aus und was passiert, wenn uns Umstände wie eine Pandemie zur Abstinenz zu der Außenwelt zwingen?

gute|schlechte Medien Die Schattenseiten von Instagram

Instagram löscht Bilder, von Menschen, die nicht dem allgemeinen Schönheitsideal entsprechen. Doch Beiträge, die rechte Parolen verbreiten, lässt die Plattform zu. Was also zählt für Instagram als nicht richtlinienkonform?