Hinter den Kulissen einer Fleischerei

Die Fleischerei Wurst-Basar gehört zu den wenigen verarbeitenden Betrieben in Deutschland, die in diesem Bereich von Anfang bis Ende alles in eigener Sache erledigen. Der gesamte Fleischverarbeitungsprozess findet auf einer Fläche von 5000 Quadratmetern statt. Susanne Hinsemann, Ökotrophologin und Inhaberin des Unternehmen Wurst-Basar erklärt, wie sich Handwerk, Qualität und Wirtschaftlichkeit vereinen lassen.


Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge
Mehr lesen

Mit dem Bus zum Festival

Obwohl er hauptberuflich im öffentlichen Nahverkehr arbeitet, hat Steffen Schulze es geschafft, sein Hobby in einen Nebenberuf umzuwandeln. Steffen ist erfolgreicher Eventfotograf und arbeitet bei Festivals ganz dicht hinter den bekanntesten KünstlerInnen.
VON Max Braun
Mehr lesen

Für Akademiker und Azubis mit Niveau

Während im Ausland das duale Ausbildungssystem in Deutschland gefeiert wird, gerät es hierzulande zum Ladenhüter. Bei Abitur wird ein Studium häufig erwartet. Die Politik will dem Trend zur Akademisierung entgegensteuern.
VON Tobias Gural
Mehr lesen

Wie sehen die Österreicher ihren Fußball?

Erneut schafften die Österreicher nicht die Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft. Campus 38 hat sich auf der Exkursion in Graz in der dortigen Innenstadt nach den Gründen des Scheiterns umgehört. Zu welcher Nation halten die Grazer bei der WM?
VON Niko Gülle
Mehr lesen

Modetrend Second Hand

In der Second Hand Boutique von Aneta Vogeler finden gebrauchte Kleidungsstücke einen zweiten Besitzer. Die Stücke stammen aus vielen Schränken, wo sie oft ungetragen vor sich hinhingen. Die Boutique ermöglicht, die Kleidung wieder an den Mann und die Frau zu bringen, nachhaltig und ressourcenschonend.
VON Elizabeth Lange