Leben im Salzghetto

Den Namen Salzghetto hat sich Salzgitter in den letzten Jahren selbst verschuldet. Dass die Stadt unter einem schlechten Ruf leidet, wissen auch die EinwohnerInnen. Aber wie denken sie eigentlich über ihre eigene Heimat? Lisa, Dennis, Diana und Holger teilen ihre Sicht auf die Stadt.

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge
Mehr lesen

Innenwelten – Leben mit einer Psychose

Fehlendes Verständnis, soziale Ausgrenzung und das Stigma „gefährlich“. Mit diesen Herausforderungen haben Menschen mit psychotischen Erkrankungen neben der tatsächlichen Krankheit zusätzlich zu kämpfen. Wir haben mit einer Betroffenen und Psychologen gesprochen. Ein Perspektivwechsel.
VON Linus Burkel
Mehr lesen

Der Borkenkäferbefall im Harz

Riesige Flächen von abgestorbenen Fichten schockieren aktuell Besucher des Nationalpark Harz. Grund für den akuten Waldwandel ist der Borkenkäfer, der die Bäume befällt. Unsere Autorin Kylie hat mit mehreren Experten gesprochen, man ist sich uneinig wie mit dem Käfer umzugehen ist.
VON Kylie Wright
Mehr lesen

Limmern und die Kioskkultur in Hannover-Linden

Die Limmerstraße gehört zu den beliebtesten Orten in Hannover. Die Jungen treffen sich zum Limmern, die Älteren auf einen Kaffee. Die Kioske machen die Limmerstraße zu dem was sie ist: einen Ort bunten Treibens, der die unterschiedlichsten Menschen zusammenführt. Campus38 hat Studierende beim Limmern getroffen.
VON Sanja Padial
Mehr lesen

Das Herz der Vintage-Szene in Valencia

Ruzafa ist einer der beliebtesten Stadtteile Valencias. Versteckt in einer kleinen Nebenstraße betreibt der Amerikaner Jimmy seinen Vintageshop. Er führt uns durch die schönen Straßen seiner Nachbarschaft und erzählt von seinem Job.
VON Antonia Lehmann, Jacqueline Jonas, Jennifer Kleinert