Landwirtschaft der Zukunft

Der Fleischkonsum in Deutschland ist in den letzten Jahren stark gesunken. Einerseits liegt das an gesundheitlichen Aspekten, andererseits aber auch an den oftmals schlechten Haltungsbedingungen der Tiere im Betrieb. Die Betreiber eines Bio-Hofs am Stadtrand von Braunschweig zeigen vorbildlich, das es auch anders gehen kann.
Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge
Mehr lesen

Mit den Ohren sehen

Freitag, 18.30 Uhr. Flutlicht. Anstoß bei Eintracht Braunschweig. Jochen ist Kommentator. Ohne seine Augen und seine Stimme wären einige Zuhörer aufgeschmissen – sie sind blind. Campus38 hat mit dem Reporter für Sehbehinderte und Blinde bei Eintracht Braunschweig gesprochen ihn am Spieltag begleitet.
VON Thorsten Hörstingen
Mehr lesen

Wie hast du’s mit der Religion?

Sich am Sonntagmorgen auf eine harte Bank setzen und zuhören anstatt gemütlich auszuschlafen - für junge Menschen anscheinend keine attraktive Option. Vor der Kamera sprechen die Jungen über ihre Beziehung zur Kirche und den Glauben an Gott. Ist Religion überhaupt noch ein Thema für sie?
VON Carlo Exner
Mehr lesen

Die Kuh auf dem Teller

Immerhin 86 Prozent der Deutschen essen Fleisch. Dabei würden wahrscheinlich die wenigsten von sich behaupten, dass sie gerne Tiere umbringen. Was ändert sich, wenn wir das Steak und die Kuh gedanklich nicht mehr trennen können, weil wir sie gerade noch lebend gesehen haben?
VON Emma Schrauth
Mehr lesen

Mama, wo bist du?

Eine Kuh kann ungefähr 25 Jahre alt werden. Ein Leben, das auf unterschiedliche Weisen verlaufen kann. Vielleicht wird das Kalb an der Seite der Mutterkuh im Familienverband groß werden. Vielleicht wird es dem Tier auch ganz anders ergehen.
VON Lara-Malin Blazek