Das versunkene Dorf

Wo heute der Okerstausee ist, stand vor 70 Jahren das Dorf Schulenberg. 1954 wurde es abgerissen und die BewohnerInnen auf einen nahegelegenen Hügel umgesiedelt. Eckard Owe war damals noch ein Kind und erinnert sich zurück, als sein Zuhause wegen der Talsperre geflutet wurde.

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge
Mehr lesen

Vom Studium direkt in die Selbstständigkeit

Aus fünf Kommilitonen wurden fünf Geschäftsführer. Gemeinsam wagten die Gründer von „Deep 5“ im Oktober 2021 den Schritt in die Selbstständigkeit. Im Interview mit Campus38 erzählen sie von ihrer Geschäftsidee und vom Mut, den sie aufbringen mussten.
VON Jennifer Schmedt
Mehr lesen

Zwei Pfund Spargel, bitte

Die Region 38 ist eines der wenigen Spargelanbaugebiete Deutschlands. Egal ob grün oder weiß, von Mai bis Juni dreht sich hier alles um das Edelgemüse. Familie Rickmann gibt Einblicke in ihre Arbeit auf dem Spargelhof.
VON Charlotte Krebs
Mehr lesen

Heilung durch Energie

Wenn Schulmedizin allein nicht hilft, können Heilmethoden aus entfernten Kulturen zur Gesundheit führen. Davon ist Frank-Mario Müller, Körpertherapeut aus Braunschweig, überzeugt. In ganzheitlichen Behandlungen hilft er Menschen mit den Kräften von Energien und Ritualen.
VON Tom Treppner
Mehr lesen

Bis zuletzt leben können

Das Hospiz ist ein Ort, an dem man nicht nur in Frieden sterben, sondern auch bis zuletzt in Würde leben kann. Werner Stadtler hat sich für das Hospiz Salzgitter entschieden, weil er todkrank ist. Wie geht er mit dem Tod um? Campus38 hat ihn besucht, um mehr über das Hospiz und seine Gefühle und Gedanken zu erfahren.
VON Svenja Kiehne