Neues aus Salzgitter | September 2023

Foto: Brakmann/Ostfalia

Liebe ProfessorInnen, liebe MitarbeiterInnen, liebe Campus38-Freunde und Freundinnen, liebe Studierende,

wir begrüßen Sie alle ganz herzlich zum Wintersemester 2023/2024, insbesondere unsere Erstsemester! Wir hoffen, Sie alle hatten eine schöne und erholsame Urlaubszeit und kommen gut am Campus an.

Der Campus38-Newsletter berichtet über Neues von der Fakultät wie Lehr- und Forschungsprojekte, Veranstaltungen, Exkursionen, Gastvorträge, Publikationen und vieles mehr. Hier erfahren Sie was am Campus und abseits des Campus so los war und ist.

Ein kleiner Ausblick auf den aktuellen Newsletter:

  • Neue Mitarbeitende am Campus Salzgitter
  • Save the Date: SRM-Fachtagung am 8. November
  • Salzgitter Forum Mobilität am 22. September
  • Studierende besuchen Gamescom 2023
  • Weiterbildungsangebote für Studierende und Mitarbeitende

Übrigens: Die Fakultät ist jetzt auch auf LinkedIn. Vernetzen Sie sich gerne mit uns!

Viel Spaß beim Lesen! Hier  geht es zur Online-Version.

Ihr Campus38-Team

PS: Haben Sie etwas für den Newsletter? Dann schicken Sie gerne jederzeit eine E-Mail an pr-k@ostfalia.de.


Neues aus Salzgitter

Erstsemesterbegrüßung am Campus Salzgitter im Audimax. Foto: Vakalopoulos/Ostfalia

Erstsemesterbegrüßung: 430 Erstsemester am Campus Salzgitter

Die Fakultät Verkehr-Sport-Tourismus-Medien freut sich zum Wintersemester-Start über 430 Erstsemester in den Bachelor- oder Masterstudiengängen am Ostfalia-Standort Salzgitter. Am 18. September wurden sie offiziell am Campus begrüßt.

Los ging es mit dem Programmpunkt „Tell me more – Abschluss und dann?“. Viktoria Heyer (M.A.), wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Öffentliche Kommunikation sprach mit einer Absolventin des Studiengangs Medienkommunikation darüber, wie es nach dem Studium weiter gehen kann und gab den Erstsemestern so einen Ausblick für die Zukunft mit. Anschließend wurden die neuen Studierenden vom Dekan der Fakultät, Prof. Dr. Harald Rau, und Volker Küch, hauptberuflicher Vizepräsident für Personal und Finanzen der Ostfalia, gemeinsam mit Stefan Klein, Erster Bürgermeister der Stadt Salzgitter, begrüßt.

Vize-Präsident Volker Küch stimmte die Studienanfängerinnen und -anfänger auf die nun beginnende Zeit ein. „Ich freue mich, dass Sie sich für ein Studium an der Ostfalia entschieden haben. Nehmen Sie aktiv an dem Lehrangebot der Hochschule teil, organisieren Sie darüber hinaus gemeinsame Arbeits- und Lerngruppen. Tauschen Sie sich aus und engagieren Sie sich.“

Mit Beginn des Wintersemesters 2023/24 werden an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften 1.910 neue Studierende erwartet.


Fotos: Ostfalia

430 neue Erstsemester in Salzgitter – Premiere für die Welcome Week

Unsere Welcome Week für die Erstsemester startete bereits eine Woche vor dem offiziellen Semesterstart. Vom 11. bis 15. September begrüßten wir in diesem Jahr die neuen Studierenden mit neuen Ideen für einen gelungenen Start im Studium und am Campus. Unsere Angebote wurden durchweg gut angenommen. Bei Campusführungen konnten sich die Erstis einen ersten Eindruck vom Standort machen, Veranstaltungen zur Schreibkompetenz und zum Thema „Wie funktioniert die Hochschule“ hatten großen Zulauf.

Am abschließenden Welcome Day am 15. September verbrachten unsere Mentorinnen und Mentoren einen ganzen Tag mit ihren Erstis auf verschiedenen Areas, um sich beim Speedfriending, Persönlichkeitsbingo und Kaffee/Kuchen besser kennenzulernen und gemeinsam ins Gespräch zu kommen. Auf dem Markt der Möglichkeiten stellten sich die Hochschuleinrichtungen vor und beantworteten erste Fragen zu Sprachkursen, Auslandsemester, Praktika und Hochschulsport. Ab 18 Uhr lud dann der AStA zum Chill-Out vor dem Platz des D-Gebäudes ein – ein gelungener Ausklang mit vielen Gesprächen und entspanntem Kennenlernen.

Großer Dank an alle MentorInnen und MitarbeiterInnen, die diesen Tag mitgestaltet haben.


Fotos: privat

Personalien

Neben den Erstsemestern freut sich die Fakultät auch über neue MitarbeiterInnen, die seit dem Sommer neu dazu gekommen sind.

Karoline Steinbock (M.A.) ist seit August als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Team von Prof. Dr. Harald Rau tätig. Sie verstärkt unter anderem die Lehre im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens und unterstützt die Entwicklung neuer Prüfungsformen und -formate. Karoline Steinbock hat ihren Bachelor in Medienkommunikation und ihren Master in Kommunikationsmanagement an der Ostfalia Hochschule absolviert.

Raphael Stajer (B.A.) ist seit Anfang September als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Mediendesign tätig. Er unterstützt Professorin Jutta Tränkle unter anderem in der Lehre im Bereich audiovisuelle Medien, Fotografie sowie Videografie. Raphael Stajer hat seinen Bachelor in Mediendesign an der Ostfalia Hochschule absolviert und macht derzeit seinen Masterabschluss bei uns.

Ebenfalls seit Anfang September ist Emely Vysoudil (B.A.) als Mitarbeiterin in Technik und Verwaltung bei Dr. Jörg Hagenah tätig und unterstützt dort bei aktuellen (Forschungs-)Projekten. Sie hat ihren Bachelor in Sportmanagement an der Ostfalia Hochschule absolviert und macht derzeit ihren Master in Führung in Dienstleitungsunternehmen.

Herzlich Willkommen an der Ostfalia!


Neues aus den Verkehrs- und Logistikstudiengängen

v.l.n.r.: Veranstaltungsreferentin Inga Sen, Info-Mentorin Nora Siems und Katrin Peukert, Referentin des Dekanats der Fakultät Versorgungstechnik bei den jobdatingdays Gronau. Foto: Sen/Ostfalia

Ostfalia on Tour

Im September waren wir zum ersten Mal bei den jobdatingdays in Gronau/Leine. Die Fakultät Verkehr-Sport-Tourismus-Medien hatte zusammen mit der Fakultät Versorgungstechnik einen gemeinsamen Stand mit Glücksrad und Ostfalia Merchandise. Auf der so genannten Impuls-Stage haben Nora Siems und Ben Schmidt, zwei MentorInnen der Ostfalia-Studiengänge, über den „Perfekten Start ins Studium“ gesprochen.

Die Schülermesse war an beiden Veranstaltungstagen gut besucht, richtete sich jedoch offenbar vorrangig an Ausbildungplatzsuchende. Gäbe es künftig einen Tag nur für Hochschulen, würden wir die Messe erneut besuchen.


Sportmanagement-Studierende, die am Discgolf-Tunier im Rahmen der Welcome Week teilgenommen haben. Foto: Roberg/Ostfalia

Discgolf-Turnier für Erstsemester

Im Rahmen der Welcome Week wurde es für die angehenden SportmanagerInnen zum Abschluss nochmal sportlich: Der Studiengang Sportmanagement (SPM) veranstaltete am 15. September ein Discgolf-Turnier für die SPM-Erstis an der Eissporthalle am Salzgittersee. Ziel des Frisbeesportspiels ist es, mit möglichst wenigen Würfen den Parcours auf der Insel im Salzgittersee zu durchspielen. Über den Gewinn eines Gutscheins für vier Wochen kostenloses Training im Studio „Fitness-Treff“ des Thermalsolbades Salzgitter konnte sich Colin Bülow freuen.

Begleitet wurden die Studierenden von Kerstin Roberg, Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Sportmanagement.


Quelle: TUI Deutschland GmbH

Fit für das Assessment Center – Ein Angebot für alle Studierenden der Fakultät

Der Bereich Tourismusmanagement hat gemeinsam mit der TUI Deutschland GmbH ein fakultätsweites Training für Assessment Center auf die Beine gestellt. Assessment Center sind in nahezu jedem Berufsfeld relevant und werden immer häufiger.

Alle Studierenden der Fakultät sind herzlich eingeladen, an dem Kurs teilzunehmen. Gerald Schmidt, Leiter des Produktmanagements der TUI Deutschland wird Sie durch Reflexionsgruppen, Feedback, Rollenspielen, Einzel- und Gruppenübungen praxisnah dafür trainieren.

Themenschwerpunkte sind:

  • Typen von Managern, auf die Sie in Bewerbungsgesprächen treffen können
  • Gesprächsstrategien
  • Aufbau von Assessment Centern
  • Kompetenzen, die in Bewerbungsgesprächen und Assessment Centern abgeprüft werden

Alle TeilnehmerInnen des Kurses erhalten ein Zertifikat, das sie später auch in ihrer Bewerbung aufführen können.

Der Kurs findet freitags jeweils von 13.30 bis 19.00 Uhr an den folgenden vier Terminen im B-Gebäude, 1. OG 18 statt: 10.11., 17.11., 01.12., 08.12.. Bitte tragen Sie sich in die StudIP-Gruppe „Fit für das Assessment Center WiSe 23/24“ ein.

Bei Fragen zum Kurs können Sie sich an Elisabeth Engelhardt wenden.


Neues aus den Bereichen Tourismus-, Stadt- und Regionalmanagement

Quelle: Ostfalia

SRM-Fachtagung „Innenstädte: Zu leer zum Handeln. Endlich Platz für kreative Ideen?“

Die diesjährige Fachtagung des Studiengangs Stadt- und Regionalmanagement (SRM) findet am 8. November im KufA Haus, Braunschweig statt.

Thema ist der Leerstand in unseren Innenstädten. Immer öfter greifen die Menschen auf Online-Shopping zurück und sowohl große Einzelhändler als auch kleine Geschäfte sehen sich gezwungen zu schließen. Traditionelle Kaufhäuser verschwinden also nach und nach aus dem Stadtbild. Auch die Gastronomie kämpft ums Überleben.

Doch was kann gegen diese Entwicklung unternommen werden und gibt es bereits Lösungsansätze aus anderen Städten? Und wie wirken sich neue Verkehrskonzepte wie autofreie Innenstädte auf den Leerstand in deutschen Innenstädten aus? Renommierte ReferentInnen sind eingeladen, das Problem in Ihren Vorträgen zu beleuchten. Darüber hinaus wird es Raum für offene Diskussionen und Fragen geben.

Die Fachtagung wird von Studierenden des Studiengangs Stadt- und Regionalmanagement organisiert und veranstaltet. Die Studierenden laden Sie herzlich ein, um einen genaueren Einblick in die Entwicklung unserer Innenstädte zu erhalten, neue Perspektiven zu erkunden und Lösungsansätze kennenzulernen.


Quelle: Ostfalia

Salzgitter Forum Mobilität am 22. September

Das diesjährige 14. Salzgitter Forum Mobilität findet amFreitag, den 22. September unter dem Motto Digitalisierung und Mobility on Demand statt. Digitalisierung ist im Mobilitätssektor ein aktuelles Thema. Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche geht es um Echtzeit-Datenerfassung, neue Mobilitätskonzepte, Vernetzung und datenbasierte Entscheidungen und den Beitrag der Digitalisierung zur Optimierung des Verkehrsablaufs und -betriebs.

Die Tagung findet an der Fakultät Verkehr-Sport-Tourismus-Medien im Audimax (Raum B.EG.11) von 8.45 Uhr bis 14.30 Uhr statt.

Das Salzgitter Forum Mobilität ist eine jährlich stattfindende Tagung der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften am Campus Salzgitter. Es werden relevante Themen, wie die Digitalisierung in der Mobilität von Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft vorgestellt und die Möglichkeit für den gemeinsamen Austausch und Diskussionen über die Zukunft der Mobilität geboten.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Mobilitätswende bei der Bahn: Prof. Dr. Brey im Interview mit dem NDR

Wie kann die Mobilitätswende bei der Bahn gelingen? Dazu gab Dr. Marco Brey, Professor für spurgeführte Verkehrssysteme am Institut für Verkehrsmanagement dem NDR ein Interview.

Dort nahm er Stellung zur aktuellen Situation der Bahn, den existierenden Mängeln und erklärte, was passieren muss, damit die Mobilitätswende auf der Schiene gelingen kann. Außerdem erläuterte Prof. Dr. Brey wie der Deutschlandtakt funktionieren könnte. Das vollständige Interview lesen Sie hier.


Neues aus den Medienstudiengängen

Studierende auf dem Messegelände der gamescom. Foto: Ostfalia

Ostfalia-Studierende besuchen die Gamescom 2023

Am 23. August um 5.20 Uhr ging es los mit dem Zug von Braunschweig nach Köln Messe Deutz. Das Ziel: Die Gamescom – Europas größte Gamemesse mit 320.000 Besuchenden aus über 100 Ländern. Darunter auch 23 Master- und Bachelorstudierende aus den Ostfalia-Studiengängen Mediendesign, Medienmanagement und Informatik, gemeinsam mit Gamedesign-Professor Michael Baur.

Die Studierenden nutzten die Exkursion, um sich über die neuesten Blockbuster zu informieren, Gespräche mit Videospiele-EntwicklerInnen zu suchen und sich beim Indie Arena Booth neu inspirieren zu lassen. Kurz vor Mitternacht ist die Exkursionsgruppe völlig erschöpft, aber bereichert durch viele neue Ideen und Impulse in Braunschweig wieder angekommen. Ein Besuch im nächsten Jahr ist bereits geplant – dann aber lieber mit dem Bus.

Die gamescom ist das weltgrößte Event rund um Computer- und Videospiele und Europas größte Business-Plattform für die Games-Branche. Sie wird gemeinsam von der Koelnmesse und dem game-Verband der deutschen Games-Branche e.V. veranstaltet.


Fotos: privat

Professorin Dühring war Speakerin auf zwei großen Branchenkongressen

Dr. Lisa Dühring, Professorin für Strategische Kommunikation am Institut für Öffentliche Kommunikation, war im September Speakerin bei zwei wichtigen Kongressen der Kommunikationsbranche in Berlin.

Am 7. September hielt sie die Abschluss-Keynote beim Kongress Interne Kommunikation der Quadriga Hochschule in Berlin. Die Tagung ist ein wichtiger Branchentreff für Interne KommunikatorInnen aus verschiedenen Organisationen und Unternehmen aus ganz Deutschland. Lisa Dühring sprach zum Thema Strategie und Vertrauen in der Internen Kommunikation und wies insbesondere auf die Schattenseiten der aktuellen Kulturwandel- und Transformationsprogramme, die derzeit in vielen Unternehmen stattfinden, hin.

Am 14. und 15. September besuchte Sie den Kommunikationskongress in Berlin, die deutschlandweit größte Tagung der Kommunikations- und Medienbranche. Hier diskutierte sie auf einem Panel mit UnternehmensvertreterInnen zum Thema „Mind the gap: Wie die Interne Kommunikation Mitarbeitende in modernen Arbeitswelten verbinden kann“. Zusammen mit einem sehr engagierten und interessierten Publikum ging das Panel der Frage nach, wie Mitarbeiterbindung im New Normal gelingen kann und welche Herausforderungen insbesondere Interne KommunikatorInnen gegenüberstehen.

Der Austausch auf Branchentreffen gibt immer wieder spannende Einblicke in den Status Quo der Kommunikationsbranche und die Themen und Trends, die Praktiker derzeit bewegen. Diese Insights fließen auch in ihre Lehre in den Studiengängen der Ostfalia ein.


Quelle: www.behance.net/gallery/160779893/A-TRIBUTE-TO-CASTLE-IN-THE-SKY

Bericht über studentisches Animationsprojekt „Castle in the Sky“ in Fachzeitschrift veröffentlicht

Schon bei der Mediendesignausstellung im Januar 2023 wurde die animierte Hommage an „Castle in the Sky“ mit dem Publikumspreis in der Kategorie Bewegtbild ausgezeichnet. Für das Fachmagazin Digital Production berichtet Levin Müller-Holste nun über sein Konzept, seine visuelle Vision, und die vielfältigen Umsetzungsschritte, um den namensgebenden 2D Anime Film neu in 3D in hyperrealistischem Stil zu interpretieren. Der Fachartikel zu „Castle in the Sky“ beschreibt Levins Produktionsprozess und erlaubt, weiter hinter die Kulissen des Animations-Workflows zu schauen.

Entstanden ist der Animationsfilm im 4. und 5. Semester im Wahlpflichtfach Animation im Studiengang Mediendesign (B.A.), betreut von Prof. Beisswenger.

Den Animationskurzfilm und mehr Bilder des Produktionsprozesses kann man auf Levin Müller-Holstes Website anschauen: https://www.behance.net/gallery/160779893/A-TRIBUTE-TO-CASTLE-IN-THE-SKY.


Prof. Melanie Beisswenger mit Nosipho Maketo van den Bragt, CEO Chocolate Tribe und AVIJOZI (oben) und Rob van den Bragt, CCO Chocolate Tribe (unten). Fotos: privat/AVIJOZI

Professorin Beisswenger bei Animation & Visual Effects Konferenz in Südafrika

 Am 16. und 17. September 2023 fand AVIJOZI, ein Festival für Animation, Visual Effects und Interactive Technology, an der University of Johannesburg, Arts & Culture, Südafrika statt.

Mit dabei war Prof. Melanie Beisswenger mit einer Keynote zum Thema ‚Evolving the Art of Animation‘, bei der sie Entwicklungen und Trends in Gestaltung und Animation insbesondere im Hinblick auf digitale Charaktere vorgestellt hat.

Bei zwei weiteren Diskussionsrunden ging es um aktuelle Themen zu KI und der Zukunft der Kreativindustrie: Vor dem Hintergrund, dass KI-Tools Bilder und Videos generieren können, ist auch der Einsatz künstlicher Intelligenz in der Computeranimation nicht mehr wegzudenken. Chance? Risiko? Wie nutzt man das Potenzial der Künstlichen Intelligenz in der Industrie und im Hochschulkontext sinnvoll? Dies waren Themen die Prof. Beisswenger mit Prof. Mpho Primus und Creative Director Rob van den Bragt, moderiert durch Ian Mangenga, Gründerin and CEO von Digital Girl Africa, diskutierte.

Mehr zu den Beiträgen der ReferentInnen und Eindrücke der AVIJOZY finden Sie unter: https://avijozi.com/.

Im Studiengang Mediendesign lehrt Prof. Beisswenger vor allem 2D-/3D-Animation mit dem Schwerpunkt Character Animation und forscht zum Thema KI in der Animation.


Foto: Andreas Rodemann

Ostfalia-Weiterbildungsangebote für Promovierende

Nach dem erfolgreichen Start der Coaching-Reihe für Promovierende im Februar sowie dem ersten Online-Workshop im April diesen Jahres, gibt es zwei weitere Angebote für Promovierende in allen Phasen ihrer PromotionAm 10. Oktober 2023 sowie am 6. November 2023 findet jeweils ein Online-Workshop von 14.00 bis 15.30 Uhr mit Dozentin Dr. Jutta Wergen statt.

Die offenen Workshops bieten sich an für Themenbereiche wie Probleme und Herausforderungen im Prozess des wissenschaftlichen Schreibens, Herausforderungen der kooperativen und der berufsbegleitenden Promotion, bestimmte Entscheidungen während der Promotion oder andere Fragen rund um die Promotion. Die Themen können vorab per E-Mail bei Dr. Jutta Wergen eingereicht werden.

Anmeldungen für eine oder beide Veranstaltungen sind bis zum 2. Oktober 2023 direkt über das Weiterbildungsportal der Ostfalia möglich. Hier finden Sie auch alle weiteren Angebote.


Der nächste Newsletter erscheint Mitte August 2023!


Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge

Neues aus Salzgitter | Oktober 2023

Liebe ProfessorInnen, liebe MitarbeiterInnen, liebe Campus38-Freunde und Freundinnen, liebe Studierende, das Semester ist in vollem Gange! Dies betrifft…
VON Campus38 Redaktion