„Es ist nicht alles verloren“ – Medienkompetenz an Schulen

Medienkompetenz ist eine wichtige Voraussetzung für die Teilhabe am gesellschaftlichen Diskurs. Die Förderung dieser Kompetenz stellt sich dabei als gesamtgesellschaftliche Aufgabe dar, jedoch wird besonders den Schulen eine wichtige Aufgabe in diesem Zusammenhang zugetragen. Inwiefern kommen die Schulen der Vermittlung von Medienkompetenz nach und vor welchen Herausforderungen stehen sie?
Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge
Mehr lesen

Kameraden

Sich gemeinsam in brenzlige Situationen begeben? Da muss nicht nur jeder Handschlag sitzen, sondern auch der Teamgeist stimmen. Die Freiwillige Feuerwehr Kästorf gibt einen Einblick in ihren Dienst und was ihnen der Zusammenhalt bedeutet.
VON Moritz Rüscher
Mehr lesen

Mein Kiez

Die Limmerstraße in Hannover-Linden schläft nie. Egal ob frische Brötchen und Kaffee am Morgen oder frisch gezapftes Bier am Abend: die Straße ist immer mit Leben gefüllt. Doch ihre Zukunft ist ungewiss
VON Charlotte von Finckenstein
Mehr lesen

Plattenladen — zwischen Nostalgie und Digitalisierung

Click and Play, so einfach ist Musikhören heutzutage — doch das bleibt nicht ohne Folgen. Wie kann die Musikindustrie dieser Want-It-All-Haltung der Hörer begegnen und welche Folgen hat das für Künstler? Wie passt dabei die steigende Nachfrage von Vinylplatten ins Bild? Campus38 hat mit Riptide-Besitzer Chris Ranke über den Wandel gesprochen.
VON Andrea Piekser
Mehr lesen

Generation Z in der Dauerkrise

Corona, Krieg und Klimakatastrophe - das Aufeinanderfolgen existenzieller Krisen belastet vor allem die Generation Z. Ein Talk mit Emilie Knapsende von Fridays for Future und Jan Brüninghaus von der Jungen Union Salzgitter über das Leben in einer Zeit das kollektiven Krisenmodus.
VON Daniel Johannes Kalis, Marie Alina Ciecior