Studiklusion – gemeinsam Barrieren überwinden

Wir – die Students for ChanGeS – sind Studierende der Ostfalia Hochschule in Wolfenbüttel und wollen uns in diesem Podcast mit dem Thema “Studieren mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen” auseinandersetzen und einen Raum schaffen, um über die Herausforderungen, Chancen und Erfahrungen von betroffenen Studierenden zu sprechen.

Die erste Folge mit einem Gast! 
Greg studiert an der Ostfalia am Standort Salzgitter und hat während des Studiums eine Depression und Angststörung entwickelt. Wie es dazu kam, wie es ihm erging, was er für seine Genesung getan hat und vieles andere mehr erzählt er uns in dieser Folge.

Informationen zu Depressionen und Angststörungen: 00:56-08:42
Gespräch mit Student: ab 08:43
Zahlen zum Thema Suizid: 05:34-06:17
Thema Tod (der Oma): 10:31-13:23 und 28:34-35:23

Für diese Folge hat uns Sarina besucht. Sie hat während ihres Studiums eine Depression und Angststörung entwickelt und ist die Gründerin der Initiative “Diagnose: Arbeitsfähig”, zu deren Zielen u.a. ein chancengerechter Berufseinstieg von Studienabsolvierenden mit einer psychischen Erkrankung gehört.

Disclaimer: 

Wir werden uns bemühen, möglichst immer eine genderneutrale Sprache zu verwenden, allerdings möchten wir anmerken, dass dies nicht immer einfach ist und wir unter Umständen manchmal lediglich die männliche Form verwenden werden. Die Aussagen sollen aber alle Geschlechter miteinbeziehen.

Website: ⁠https://diagnose-arbeitsfaehig.de⁠
Instagram: ⁠https://www.instagram.com/diagnose.arbeitsfaehig/⁠

Weitere Infos und Kontakt: 
Instagram: students_for_changes https://www.instagram.com/students_for_changes/⁠
Mail: studentsforchanges@ostfalia.de oder chancengerechtigkeit@web.de

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge
Mehr lesen

Tanzen im Rollstuhl

Bereits Nietzsche sagte: „Verloren sei uns der Tag, wo nicht einmal getanzt wurde!“ In diesem Sinne steht das Rollstuhltanzen. Ein lebensbejahendes Hobby.
VON Maren Woltmann
Mehr lesen

Das E steht für Exot

Elektromobilität ist die Zukunft. Zumindest sagen das fast alle öffentlich. Aber warum braucht die Umsetzung dann so viel länger als erwartet? Campus38 fragt eine Studierenden-WG, einen Fahrschullehrer und zwei Experten: Was halten sie von Elektro-Autos?
VON Lili Bäßler
Mehr lesen

Angekommen – und weiter?

Registrierung, Unterbringung, Antragstellung - Geflüchtete haben nach ihrer Ankunft in Deutschland viele behördliche Dinge zu erledigen. Dass sie damit häufig große Schwierigkeiten haben, ist erwartbar. Einrichtungen wie die Refugee Law Clinic in Hannover unterstützen die Geflüchteten im Umgang mit Behörden.
VON Carolin Giesser