Aufbruch ins Unbekannte: ein Semester im Ausland

Schon lange träumt Studentin Jule Noria von einem Leben im Ausland. Sie entscheidet sich, ein Semester in Sevilla zu studieren, um Menschen, Sprache und Kultur kennenzulernen. Für sie steht fest, das Auslandssemester wird ihr noch lange gut in Erinnerung bleiben.

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge
Mehr lesen

Para-Eishockey – Sport der etwas anderen Art

Nach einem schweren Unfall, bei dem Udo Segreff beide Beine verlor, hatte er sich schon fast aufgegeben. Durch einen Zufall kam er zum Para-Eishockey. Eishockey spielen, im Sitzen auf einem Schlitten mit Kufen und zwei Schlägern in den Händen – für Udo Segreff ein Weg aus der Krise.
VON Vanessa Burr
Mehr lesen

Diversity in der Unternehmenskommunikation

Diversity ist ein Thema, was aktueller denn je ist. Überall sieht man Regenbogenflaggen und nahezu jeder zeigt seine Solidarität in Bezug auf Toleranz und Vielfalt. Doch wie sieht das in Unternehmen aus? In dieser Podcast-Episode gibt es einen Praxisbericht.
VON Jessica Triebel, Marielle Möller
Mehr lesen

Volle Tonne, leerer Magen

Der Gang zur Tafel kostet bedürftige Menschen große Überwindung. Die Tafel in Wolfenbüttel bietet den Menschen eine Möglichkeit auch bis zum Ende des Monats noch Essen für sich und die Familie auf den Tisch stellen zu können, das sonst in der Supermarkttonne landen würde.
VON Sue-Ann Nauwald
Mehr lesen

Leben zwischen zwei Kulturen

In Salzgitter leben Menschen aus über 120 Nationen. Hier treffen viele verschiedene Kulturen und zahlreiche Sprachen aufeinander. Vor allem Jugendliche haben das Gefühl, sich entscheiden zu müssen: Ein Teil der deutschen Kultur werden oder seinem Herkunftsland treu bleiben? Enise Öz von der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş e. V. zeigt, wie sich beides vereinen lässt.
VON Büsra Yalzin